zur Übersicht

Name: Peter Strauss
geb.: 1968
Wohnort: Frankenthal
 
Fahrzeug: Opel Diplomat
Baujahr: 1966
Hubraum: 4600 ccm
Leistung: 190 PS
Höchstgeschwindigkeit: ca. 200 km/h
Zylinder: 8 ... was sonst !
Angefangen hat meine Liebe zur Technik als Kind. Ich habe schon im Alter von 12 Jahren diverse Reparaturen in Omas Haushalt durchgeführt: Waschmaschine, Türscharniere, Sanitär... was halt so anfiel. Zu Sperrmüllzeiten schleppte ich zum Leidwesen meiner Eltern immer Kubikmeterweise alte Röhrenradios mit in unseren kleinen Sozialwohnungsbaukeller um diese wieder flott zu machen. Technik zu reparieren und damit zu erhalten ist meine liebste Beschäftigung und schafft mir größte Befriedigung. Somit ist seit dem Führerschein das Auto, mit seiner komplexen Technik aus fast allen technischen Disziplinen, im Fokus meines Interesses. Kurz gesagt, ich bin schon ein bisschen autoverrückt, im positiven Sinne natürlich. Gefahren und repariert/restauriert habe ich seither viele Opel-Modelle: B/D-Kadett, A/C-Rekord, P1, P2, P-Kapitän, Kapitän54 usw. sowie Heckflosse, ID 20 von Citroën, den großen Karmann Ghia Typ 34, diverse Mercedes der Baureihe 123, diverse Renault 5, Citroën BX 19 (ein sehr gutes Auto!!!) usw.

Im August 2015 kam wieder ein Citroën in den Fuhrpark - eine ID 19 P. Gekauft wurde sie in der schönen Pfalz und der erste Weg führte mit dessen Hilfe zu einem  DS Spezialisten in Heidelberg. Sie war nur bedingt fahrbereit, da die Federkugeln aufgrund achtjähriges Standzeit "platt" waren. Die circa-Zustandsnote bei der Besichtigung des Wagen war eine geschätzte drei. Mit der ID auf der Hebebühne des DS-Spezialisten  begrüßte mich dessen Mechaniker mit den Worten "Wollen Sie sich das wirklich antun? Äh, was? Eigentlich wollte ich nach dem Tausch der Federkugeln den Rest der Saison mit der Neuerwerbung fahren. Ein Standplatz auf der Veterama Show-Arena war bereits gebucht!
Ja ich wollte - alles was dann folgte und noch folgen wird! Den aktuellen Stand sieht man auf Bild 2. Die gute IDee ist jetzt bis auf die letzte Schraube -und das stimmt wirklich- zerlegt, fast fertig geschweißt und harrt dem Wiederaufbau.
Ich freue mich schon auf unzählige Stunden des Reinigens, Strahlens, Lackierens, Tauschens, Überholens und Komplettierens ... um dann zu fahren: "Wie Gott in Frankreich!"

id 19   id 19